, SDA | Fredi Stalder

Die Krienserin Lara Dickenmann beendet ihre grossartige Karriere

Die Krienserin Lara Dickenmann beendet im Sommer ihre Karriere. Mit ihr tritt die erfolgreichste Schweizer Fussballerinnen aller Zeit ab, und sie freut sich auf die Zeit danach.

Das Ende der erfolgreichen Karriere hat sich zuletzt abgezeichnet. Lara Dickenmann plagte sich in den letzten Jahren mit schwierigen Verletzungen und Krankheiten herum (Kreuzbandriss und Blinddarmoperation) und gehörte beim VfL Wolfsburg in dieser Saison nicht mehr zum Stammpersonal. Der Vertrag wurde nicht verlängert.

«Das Feuer für den Fussball habe ich noch in mir. Trotzdem fühlt es sich richtig an, meine Karriere jetzt zu beenden», wird Lara Dickenmann auf srf.ch zitiert. Und sie freut sich auf die Zeit danach: «Noch immer liebe ich das Fussballspielen. Aber das werde ich wohl auch in fünf Jahren noch. Ich freue mich aber auch auf die Zeit nach der Fussballkarriere.» Aus dem Nationalteam war die Offensivspielerin bereits vor zwei Jahren zurückgetreten. Insgesamt hat Lara Dickenmann für die Schweiz 135 Länderspiele absolviert und dabei 53 Tore erzielt. Auch nahm sie mit der Schweiz 2015 an der WM und 2017 an der EM teil.

Nachdem Lara Dickenmann die Frauen-Mannschaft des FC Zürich vor zwölf Jahren in Richtung Ausland verlassen hatte, avancierte sie zur erfolgreichsten Schweizer Spielerin. Sie gewann mit Olympique Lyon zweimal die Champions League und wurde sechs Mal französische Meisterin. Mit dem VfL Wolfsburg, für den sie seit der Saison 2015/16 spielt, gewann sie zuletzt vier Mal in Folge das Double aus Meisterschaft und Cup.