, Quelle: Marco Ellenberger

DER HC KRIENS-LUZERN STEHT ZUM ERSTEN MAL IM SCHWEIZER CUPFINAL

Der HC Kriens-Luzern hat sich im Schweizer Cup der Männer erstmals in seiner Vereinsgeschichte für den Final qualifiziert. Die Zentralschweizer gewannen ihren Halbfinal am Dienstagabend auswärts gegen Chênois mit 30:25 (17:13).

Die Equipe von Trainer Goran Perkovac brachte den Sieg gegen den letzten im Wettbewerb verbliebenen Vertreter aus der Nationalliga B insgesamt souverän nach Hause. Nach dem 12:11 in der 23. Minute setzte sich der HC Kriens-Luzern kontinuierlich ab. Nach einer Dreiviertelstunde führten die Gäste im Centre Sportif Sous-Moulin mit zehn Toren Differenz (26:16). Die Westschweizer halbierten in der Schlussphase jedoch den Rückstand und verdienten sich resultatmässig einen Achtungserfolg; zumal es für Chênois das erste offizielle Spiel seit dem 24. Oktober 2020 war.

Den Finalgegner des HC Kriens-Luzern machen der BSV Bern und die Kadetten Schaffhausen im zweiten Halbfinal am 22. April unter sich aus. Der Schweizer Cupfinal Tag findet am Samstag, 8. Mai, in der Mobiliar Arena in Gümligen bei Bern statt.