, Stalder Fredi

Manuela Schär triumphiert auch am 125. Boston-Marathon

Bilder: Jessica Rinaldi / The Boston Globe

Manuela Schär ist weiterhin in Topform und triumphiert auch am 125. Boston-Marathon

Die Krienser Rollstuhl-Leichtathletin baute sich im Rollstuhlrennen der Frauen früh eine beachtliche Führung auf, indem sie in den Abfahrten früh attackierte. Bei 5 km war die Rekordhalterin der Boston-Strecke mehr als eine Minute vor US-Amerikanerin Tatyana McFadden. Sie erreichte die Hälfte in 44:10, während Tatyana McFadden dazu 49:28 benötigte.

Manuela Schär baute ihren Vorsprung in der zweiten Hälfte der Strecke noch weiter aus. Sie erreichte das Ziel 14:59 vor Tatyana McFadden, die in 1:50:20 Zweite wurde.

«Diese erste Abfahrt muss ich immer nutzen, weil es eine meiner Stärken ist, bergab zu fahren, und das muss ich immer gleich am Start angehen», sagte Manuela Schär nach dem Rennen. «Ich konnte mich von der Masse lösen und einen guten Rhythmus finden, was heute ziemlich schwierig war, ich weiss nicht warum.»

Da Manuela Schär gestern in Chicago nicht am Start war, war sie von Anfang an frischer, was ihr erlaubte, die frühen Abfahrten anzugreifen.

«Auf dieser Strecke muss ich immer von Anfang an mitfahren, weil ich ziemlich gut bergab fahre, also muss ich immer den Vorteil nutzen, um mich von der Meute abzulösen. Ich muss also immer schnell starten», sagte Manuela Schär in der Pressekonferenz nach dem Rennen. «Ich war stark genug, um mich tatsächlich loszureissen und musste den Marathon allein fahren. Aber ich mache das gerne und ja, ich bin mit meinem Rennen zufrieden.»

Aus der Rangliste

1.  Manuela Schär (Switzerland)    1:35:21
2. Tatyana Mcfadden (USA) 1:50:20
3. Yen Hoang (CHN) 1:51:24

Abbott World Marathon Majors SERIES XIII - LEADERBOARDS

1. MANUELA SCHÄR, SUI - 149 points
2. TATYANA MCFADDEN, USA - 97 points
3. NIKITA DEN BOER, NED - 38 points