, Stalder Fredi

Tefik Bajrami boxt in der Krauerhalle um die WM-Krone

Tefik «Hurricane» Bajrami gewann vor kurzem in Pristina den WBF-Interkontinental-Titel im Schwergewicht. Dem 39-jährigen Profiboxer bietet sich nun eine einmalige Chance.

Jetzt holt sich Tefik Bajrami mit dem ersten WM-Kampf bei der WBU (World Boxing Union), der am 1. April in der Krauerhalle in Kriens stattfinden wird, den verdienten Lohn für die letzten Jahre ab. «Ich habe mir diesen Kampf mit meiner Zielstrebigkeit erkämpft. Ich hatte viele Verletzungen, habe mich aber immer wieder aufgerafft. Jetzt bekomme ich die Möglichkeit, um einen Weltmeistertitel zu kämpfen. Bis jetzt konnte ich meine Ziele immer erreichen, und ich bin eine sehr zielstrebige Person», gibt sich Tefik Bajrami zuversichtlich.

Der 39-jährige ehemalige Schweizermeister und Weltmeister im Thai-Boxen ist im Profiboxen seit über vier Jahren ungeschlagen und weist eine Kampfstatistik von 12:1 gewonnenen Kämpfen auf. Nun bereitet er sich auf einen seiner wichtigsten Kämpfe überhaupt vor. Tefik Bajrami will daher in der Vorbereitung nichts dem Zufall überlassen: «Ich werde mehr und härtere Sparrings absolvieren und mich auch im Ausland für zwei bis drei Wochen intensiv vorbereiten.» Tefik Bajrami wird im Kampf um den Weltmeistertitel auf den Argentinier Diego Javier Sanabria treffen. Dieser hat bisher 57 Kämpfe gewonnen und 10 verloren.