, Stalder Fredi

Sina Burri und Christian Bucher an den IFK Kyokushin European Open Championship in Jerewan, Armenien

Mit der Schweizer Kumite Nationalmannschaft nahmen Sina Burri und Christian Bucher von der Karateschule Kriens an den IFK Kyokushin European Open Championship in der armenischen Hauptstadt Jerewan teil. An diesen Meisterschaften kämpften 581 TeilnehmerInnen aus insgesamt 25 Nationen um die begehrten Titel.

Christian Bucher ging als 1. Schweizer auf das Tatami. Er startete in der Kategorie Erwachsene Männer 70-80 kg. Er traf auf den erfahrenen Shamil Ramazanov aus Russland. Christian Bucher startete gut in den Kampf, konnte dies leider nicht so halten und wurde schon bald vom Russen dominiert. Leider verlor er schliesslich durch Ippon aufgrund eines Schlages in den Solarplexus.

Wenig später kämpfte Sina Burri in der Kategorie Erwachsene Damen bis 60 kg. Sie trat gegen die Engländerin Hayley Rowlands an. Sina Burri zeigte einen guten Kampf, verlor jedoch nach 2 Runden durch Schiedsrichterentscheid. Sie Kämpfte etwas defensiver als die Engländerin.

Über alles gesehen, war die Europameisterschaft in Jerevan ein Turnier mit sehr hohem kämpferischem Niveau. Einmal mehr wurde die Meisterschaft durch die Kämpfer und Kämpferinnen aus Russland dominiert.