, Stalder Fredi

Tefik Bajrami zum 3. Mal hintereinander Weltmeister im Profiboxen WBU (World Boxing Union)

Zum drittenmal hintereinander ist Tefik «Hurricane» Bajrami Box-Weltmeister nach WBU-Version. Sein Gegner, Paata Aduaschvili aus Georgien machte es ihm bei seinem letzten WM-Kampf jedoch nicht einfach.

Die über 600 Zuschauer in der Krienser Krauerhalle erlebten am Ostersamstagabend eine spannende und zum Teil hochstehende Mix Gala Fight Night. Der Höhepunkt war der Box-WBU-WM-Titelkampf zwischen dem Lokalmatador Tefik «Hurricane» Bajrami und dem Georgier Paata Aduaschvili. Der Linksausleger deckte sehr gut, und Tefik Bajrami hatte es schwierig, an ihn heranzukommen. Immer wieder kam es zu einem offen Schlagabtausch, und mehrmals musste Tefik Bajrami Abstand vom Gegner suchen, hatte ihn jedoch jederzeit im Griff. Wie vorausgeahnt, wurde es eine Frage der Kondition gegen den Defensivkünstler, der dieser Rolle vollends gerecht wurde.
Tefik «Hurricane» Bajrami gewann schliesslich den 10-Runden-Fight 3:0 und wurde zum drittenmal hintereinander verdienter Box-Weltmeister nach WBU-Version. Damit verabschiedete er sich auch auf würdige Art und Weise von seinen Luzerner Fans, die ihn in der letzten Runde frenetisch anfeuerten. 


Bilder: Tefik Bajrami hatte den Gegner im Griff (links), Tefik Bajrami als Box-Weltmeister geehrt (Siegerehrung, rechts)